Was bedeutet Harmonie und wie erlangt man Wohlbefinden?

Ein allgemeiner Glaube jener, die sich der Klangmassage mit tibetanischen Schalen nähern, ist, dass die Behandlung eine entspannende Behandlung sei, aber es ist nicht wirklich so … warum?

Wir beginnen mit einer ersten Unterscheidung: sind die verwendeten Instrumente harmonisch oder nicht?

Dies ist wichtig, weil die Informationen, die sie vermitteln, grundverschieden sind, aber manchmal auch mit einem harmonischen Instrument erreicht werden. Von was hängt es nun ab?

Das erste, was Albert lehrt ist, dass die Klangschale mit uns spricht. Das bedeutet, dass sie jenes zum Ausdruck bringt (und uns damit bewusst macht), was wir nicht sehen wollen.

Harmonie bedeutet also nicht nur, sich zu entspannen und  sich gut zu fühlen, zumindest nicht immer und an erster Stelle.

Es bedeutet in erster Linie, dass wir zentriert und in der Gegenwart sind. Das ist nicht immer angenehm, sonst würden wir nicht kontinuierlich Tricks und Heilmittel suchen, um vor uns selbst zu entkommen, und um unser Gewissen zu betäuben.

Die Sache, die uns am meisten Angst bereitet, ist, uns in- und auswendig zu kennen. Nun wissen wir aber auch, dass, wenn wir uns unseren Ängsten nicht stellen, werden wir nie die Chance haben, uns wirklich wohl zu fühlen und vielleicht anstelle von einem intensiven Leben, nur zu überleben.

Hier also haben die Klangschalen, die Fähigkeit, in einer kaum invasiven Art, dass wir uns selbst stellen, indem sie uns  zu Einklang und Präsenz führen.

Es kann daher vorkommen, dass während einer Klangmassagenbehandlung, die auf dem Bett oder auf dem Boden liegend ausgeführt wird, Emotionen, Erinnerungen oder Gefühle an die Oberfläche kommen, von deren Existenz wir nicht einmal gewusst haben oder diese hinter einer gut verschlossenen Tür unseres Bewusstseins verstecken wollten.

Unser Körper kann sich wie eine Geigensaite anspannen, in dem Versuch diese verwundeten Aspekte nicht zu sehen und uns nicht mit ihnen zu beschäftigen. Wir halten ganz einfach den Atem an und fühlen Schmerz.

Diese Spannungen sind die letzten Kontrolllampen. Was passiert aber, wenn wir uns gehen lassen? Was würde passieren, wenn ich loslassen, was fühle ich?

Das Leiden ergibt sich daraus, dem normalen Fluss des Lebens zu widerstehen und auf lange Sicht erzeugt dieser Widerstand Unbehagen, welches sich auch in echte Krankheiten verwandeln kann.

Wir sind jedoch in Harmonie, wenn wir uns von seiner Strömung tragen lassen.

Der Klang, aufgrund seines Impulses, gestattet uns, auf der Welle zu reiten und mit der Energie des Kosmos zu fließen. Wir haben die große Chance, zu empfangen und diese Fragmente von vergessenem oder verwundetem Bewusstsein zu heilen. Wir können uns endlich zuhören und verstehen lernen, wo unsere tiefste Natur ist und wir können loslassen.

Haben Sie schon einmal beobachtet, was passiert, wenn Sie Widerstand leisten gegen die Notwendigkeit ein Leiden zu behandeln? Das erste, was passiert, ist, der Atem wird angehalten. Dies ist ein Urinstinkt. Um dem Tod zu entkommen, halten wir den Atem an, und wir tun so, als ob wir tot sind. In Wirklichkeit versuchen wir, einen Panzer um uns zu schaffen, eine Barriere, die uns beschützt, bis dass die äußere Gefahr nachlässt.

Aber hier sprechen wir von uns, von „Gefahren“, die nicht extern, sondern intern sind …  wir sprechen im Grunde über uns: wenn wir den Atem anhalten, schaffen wir damit eine Barriere nach außen. Was wir tun, ist eigentlich mehr: das Leid in uns selbst zu behalten, seine Macht zu erhöhen, anstatt dass wir es rauslassen.

Denken Sie darüber nach: wenn wir wütend werden, ist es besser, die Wut zu halten oder raus zu schreien? Ist es wahr oder nicht, dass es hilft zu schreien, um Spannungen abzubauen?

Und hier ist es das Gleiche. Wenn Sie etwas während einer Behandlung berührt, das Sie nicht mögen, denken Sie daran, natürlich zu atmen, und alles gehen zu lassen, das Sie nicht mehr brauchen. Wir haben auch die Möglichkeit, nicht wirklich begreifen zu müssen, was es ist, sondern einfach fließen zu lassen.

Anstatt dass ich nun eine Klangmassage fürchten muss, oder denken muss, ob diese wirksam ist oder nicht, habe ich jetzt die Möglichkeit zu verstehen, nämlich die große Chance, die sich mir bietet, mich besser kennen zu lernen und wirklich in Harmonie mit den natürlichen Zyklen zu leben. Wobei ich mich auch erinnere, dass Harmonie nicht ein statisches Gleichgewicht bedeutet, sondern eine kontinuierliche Oszillation zwischen den Erfahrungen des Lebens, einschließlich eines etwaigen Ausdehnens und Zusammenziehens.

 

Valerio Folloni